Beratungsangebot

Wir sind für Sie da, denn gemeinsam wird manches einfacher

Psycho-soziale Beratung

  • Beratung bei persönlichen Problemen, familiären Fragen, Ehe-/Partnerschaftsproblemen
  • Hilfestellung in Konfliktsituationen
  • Hausbesuche
  • Beratung und Unterstützung in sozialrechtlichen Angelegenheiten
  • Beratung über Pflegedienste, MS-Spezial-Kliniken und Hilfsmittel
  • Informationen und Aufklärung zu MS

Plan Baby

MS UND NACHWUCHS?

Sie gehören zu den mehr als 200.000 an Multipler Sklerose Erkrankten in Deutschland? Wenn Familienplanung für Sie ein Thema ist, spielen Kinderwunsch, Schwangerschaft, Entbindung, Stillzeit und Elternschaft auch für Sie eine große Rolle. Insbesondere auf Grund Ihrer MS-Erkrankung haben Sie sicherlich noch viel mehr Fragen. Um Ihnen bundesweit Hilfe in diesem Zusammenhang anzubieten, hat die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft das Projekt "Plan Baby" ins Leben gerufen.

Im Landesverband Bremen beraten wir Sie hierzu vertraulich, ausführlich und individuell. Wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen gerne an Frau Bücking (Tel. 0421-32 66 19 oder Mail buecking@dmsg-bremen.de).

Damit Ihr "Plan Baby bei MS" auch bei medizinischen Fragestellungen gut aufgehoben ist, sind regionale Netzwerkpartner sowie die Initiatorin des "MS und Kinderwunschregister" in Bochum, Fr. PD Dr. med. Kerstin Hellwig eng in das Projekt eingebunden und Ansprechperson für entsprechende Fragen.

Mit freundlicher Unterstützung der Gemeinnützigen Hertie Stiftung.

Betroffene beraten Betroffene

MS Erkrankte Gesprächspartner verfügen über einen breitgefächerten Erfahrungsschatz aufgrund der eigenen Erkrankung. Erprobte Bewältigungskonzepte können Neubetroffenen als Vorbild dienen. Neben Informationen, Unterstützung und authentischem Verständnis stehen sie MS Erkrankten und ihren Angehörigen zur Seite. Die gewonnenen Erfahrungen der selbst erkrankten Begleiter/innen werden als Ressourcen genutzt und auch so im Gespräch eingesetzt. Durch das gelebte Beispiel der gleichbetroffenen Gesprächspartner/innen sind die Inhalte greifbarer. Hemmschwellen können so leichter überwunden werden, Nähe und Vertrauen werden geschaffen. Insbesondere Menschen, die sich scheuen, sich einer Selbsthilfegruppe anzuschließen, ist dies wine wundervolle Alternative.

Aus diesem Grund freuen wir uns sehr, ein Mitlgied für diese Aufgabe gewonnen zu haben. Frau Jana Boswang steht Ihnen als MS Erkrankte mit Rat und Tat zur Seite und wird zudem im ersten Halbjahr 2020 hierfür eine Tutorenausbildung abschließen. Rufen Sie uns gerne unter 0421 - 326619 an, um einen Termin zu vereinbaren!

Wir möchten mit diesem Projekt unser bewährtes Unterstützungsangebot (Seminare, Vorträge, Beratung im Sozialdienst als auch die bestehenden Selbsthilfegruppen) ergänzen und bereichern, aber auch Menschen ansprechen, die wir bisher nicht erreichen konnten.

Beratung bei Widerspruchsverfahren

Herr Dierks (Vorsitzender Richter am Landgericht Bremen a.D.) bietet Ihnen eine Beratung zu Widerspruchsverfahren, beispielsweise beim Schwerbehindertenausweis oder einen Antrag auf Reha, an. Nehmen Sie bei Interesse oder Bedarf bitte Kontakt zu uns auf, wir vermitteln Sie dann weiter.

              
Anmeldung bei der Geschäftsstelle Bremen (telefonisch oder per Email) erforderlich

Juristische Informationen für Mitglieder

Henning Wessels - Fachanwalt für Familien- und Sozialrecht

Montag, Dienstag, Donnerstag 9.00 – 13.00 Uhr und  14.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch u. Freitag  9.00 – 13.00 Uhr

Telefon: 0421 – 24 42 774
http://www.advoklatt.de